Spenden
ÖBR
Ueber uns Unsere Tiere Patenschaften Meister Hai Tao Veranstaltungen

Rechenschaftsbericht über die Arbeit von Animal Compassion im Jahr 2017


Jahresbericht der Geldflüsse von Animal Compassion im Jahr 2017


Spendeneingänge:
Allgemeine Spendeneingänge: 839,96
Spende für Trudi (Kuh): 540,00
Spende für Donsang (Esel): 425,00
Großspende Meister Hai Tao: 9.454,53
Großspende durch Einzelspender ohne Bindung: 1.000,00
Aufwendungen:
Vergütungen für Tierarztrechnungen an Menschen mit Unterstützungsbedarf: 301,00
Laufende Unterstützung für untergebrachte Freikäufe: 1.200,00
Freikauf, Tierarzt und Erstversorgung Samdub (Hund): 695,49
Tierarztkosten und Mückendecken für untergebrachte Tiere: 561,60
Unterstützungsbeitrag für Gnadenhof wegen Notfall Heizkosten Voliere: 500,00
Freikauf Donsang (Esel): 500,00
Gesamtkosten für Freikauf von 9 Kühen (u. a. Trudi) inkl. Tierarzt und Transport: 10.718,03
Gesamtkosten Veranstaltung "Tier.Mensch.Gesellschaft" nach Abzug eines von der ÖBR getragenen Anteils wegen Mitveranstalterstatus: 1.285,93
Bankspesen: 111,50
12.259,49 15.873,55
Kapitalgesamtstand per 31. Dezember 2016 (1.1.2017): 19.765,39
Einnahmen 2017: 12.259,49
Ausgaben 2017: - 15.873,55
Kapitalgesamtstand am 31. Dezember 2017: 16.151,33
Durchlaufene Patenschaftsspenden für freigekaufte Tiere: 420,00


Mit der Präsentation dieser Zahlen möchten wir uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern für die wertvolle Unterstützung bedanken, die wir von euch erhalten haben.
Wie ihr auf unserer Website und im Rechenschaftsbericht sehen könnt, haben wir im abgelaufenen Jahr nicht nur direkt zum Wohle von Tieren wirken können, sondern auch unsere erste öffentliche Veranstaltung abgehalten. Weitere werden folgen, da wir hier im Grunde unsere Hauptaufgabe zur Bewusstseinsbildung in unserer Gesellschaft sehen.

Die direkte Hilfe für Tiere wird aber auch in Zukunft nicht zu kurz kommen. Ab sofort setzt sich Christina direkt in Taiwan für das Wohl armer und gequälter Hunde ein. Das Leid besitzt keinen Pass und keine Nationalität, es ist leider universell. Daher werden wir auch weiter dort helfen, wo wir leidende Tiere treffen und wir durch eure Hilfe auch die Mittel haben, das machen zu können.

In diesem Sinne wünschen wir allen fühlenden Wesen ein glückliches Neues Jahr und bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung, für alle kleinen und großen Spenden ohne Zweckwidmung, sowie alle direkten Projektspenden und den Patinnen unserer vor Martini geretteten Gänse.

Christina Haenlein und Gerhard Weißgrab
Vorstand von Animal Compassion
Wien, im Jänner 2018